Der Berchtesgadener Anzeiger berichtet am 27.04.2020:

Tafel öffnet wieder

Neue Regeln für die Ausgabe ab 2. Mai

Berchtesgaden – In den letzten Wochen wurden die Gäste der Berchtesgadener Tafel über ein kurzfristig eingerichtetes Notfallprogramm versorgt. Lebensmittelpakete wurden direkt an die Haustür geliefert. Am kommenden Samstag, 2. Mai, soll die direkte Ausgabe am Rathaus Berchtesgaden nun wieder aufgenommen werden.

»Wir müssen sicherstellen, dass die geltenden Abstands- und Hygieneregeln unbedingt eingehalten werden«, sagt Manfred Weber, erster Vorsitzender der Berchtesgadener Tafel. Die Ausgabe kann deshalb nicht in der gewohnten Form erfolgen. »Die Sicherheit unserer Tafelgäste, aber auch unserer ehrenamtlichen Helferinnen, muss gewährleistet werden.« So wird es für die Kunden keine Theke mit allen zur Verfügung stehenden Waren geben, sondern vorbereitete Tüten. Diese werden nach Obst/Gemüse, Wurst/Käse, Backwaren/Molkereiprodukte sowie sonstigen Lebensmitteln sortiert sein. Die Tafelgäste sind aufgerufen, unbedingt einzeln, ohne Begleitung zur Lebensmittelausgabe zu kommen. Auch ohne Kinder.

»Bitte kommen Sie nur, wenn Sie absolut gesund sind«, bittet Weber. »Erkrankte Tafelgäste erreichen mich unter der bekannten Telefonnummer. Wir werden eine Lösung finden.«

Um die Anzahl der wartenden Gäste so übersichtlich wie möglich zu halten, werden Gemeinschaftsunterkünfte weiterhin direkt mit Lebensmitteln beliefert. Der geänderte Ausgabemodus sowie die neuen Regeln beim Warten werden vor Ort in aller Ruhe vorgestellt.

Manfred Weber